Viggo Johansen

Kopenhagen 1851–1935 Kopenhagen

Viggo Johansen studierte in den Jahren 1868–1875 an der Kopenhagener Kunstakademie, verließ sie 1875 jedoch ohne Abschlussexamen. Er malte früh in Hornbæk, was sich in einigen realistischen Motiven vom Fischermilieu an der Küste von Nordseeland niederschlug. 1875 reiste Johansen zum ersten Mal nach Skagen. Hier oben traf er auch seine spätere Ehefrau Martha Møller, die er 1880 heiratete. In Skagen schilderte er besonders die Landschaft und die einheimische Bevölkerung. Auf einer Parisreise im Jahr 1885 machte Johansen zudem Bekanntschaft mit den Impressionisten, von denen besonders Claude Monet (1840–1926) ihn beeindruckte. 1890 ließ er sich fest in Kopenhagen nieder, und hier malte er hauptsächlich Figureninterieurs.

Das Unterrichten macht einen großen Teil in Viggo Johansens Karriere aus. Anfang der 1880er Jahre unterrichtete er an der Kunstnernes Frie Studieskoler und wurde 1888 Lehrer der neugegründeten Frauenschule, Kvindeskole, an der Kunstakademie. Von 1906 an und bis 1920 wirkte er als Professor an der Kunstakademie.

Jacob Helbo Jensen

Nature motre med østers, to karafler og en rød skål på et fad

Stillleben mit Austern, zwei Karaffen und roter Schale auf einer Platte

1912 | Öl auf Leinwand, 38 x 45,5 cm | Foto: Ole Akhøj

Viggo Johansen gehört zu dem Kreis von Malern, die Ende des 19. Jahrhunderts in Skagen im nördlichsten Jütland eine Künstlerkolonie bildeten. Er stand für die Nachwelt etwas im Schatten bekannter Skagenkünstler wie Michael (1849–1927) und Anna Ancher (1859–1935), P. S. Krøyer (1851–1909) und Laurits Tuxen (1853–1927). Johansen kannte Michael Ancher von der Kunstakademie in Kopenhagen, und wurde im Sommer 1875 von ihm nach Skagen eingeladen. Als Viggo Johansen später Anna Anchers Kusine Martha Møller heiratete, war er noch enger mit den Skagenmalern verbunden.

Viggo Johansen hatte anders als viele andere Künstler kein festes Atelier, denn für ihn war das gewählte Motiv sozusagen sein „Arbeitszimmer“. Nachdem er sich 1890 fest in Kopenhagen niedergelassen hatte, bevorzugte er mehr und mehr das Malen von Interieurs, oft mit der Ehefrau und den Kindern als Modell. Johansen interessierte sich jedoch auch für ältere holländische Kunst und befasste sich mit dem Stillleben als selbständigem Genre. Dieses Bild hier zeigt gerade ein klassisches Stillleben, gemalt im impressionistischen Stil.

Jacob Helbo Jensen

Kopenhagen 1851–1935 Kopenhagen
Nature morte med østers, to karafler og en rød skål på et fad – Stillleben mit Austern, zwei Karaffen und roter Schale auf einer Platte

1912 | Öl auf Leinwand, 38 x 45,5 cm | Foto: Ole Akhøj